Kosten eines Unfalls steuerlich absetzbar. - Kanzlei Bittlinger Kanzlei Bittlinger

Home » Aktuelles » Kosten eines Unfalls steuerlich absetzbar.

Kosten eines Unfalls steuerlich absetzbar.

Ist ein Verkehrsunfall selbst (mit-) verursacht worden, droht die eigene zumindest anteilige Haftung. Sollte sich hier auch nach Bearbeitung durch einen Fachanwalt für Verkehrsrecht ergeben, dass keine vollständige Übernahme der Schäden durch Dritte zu erreichen ist, muss man die am eigenen Fahrzeug entstandenen Schäden (teilweise) selbst zahlen. Es kann aber über die nachfolgend geschilderte Variante eine indirekter Schadensersatz erlangt werden.

Voraussetzung ist, dass der Unfall auf dem Weg zur oder von der Arbeit geschehen ist. In diesem Fall können diese Kosten steuerlich geltend gemacht werden. Dies fängt den Schaden zu einem Teil wieder auf.

Insbesondere können hier die Reparaturkosten, Mietwagenkosten, Sachverständigenkosten, Anwaltskosten, Kosten des Abschleppunternehmers, ein Selbstbehalt in der eigenen Versicherung oder eine Wertminderung am Fahrzeug geltend gemacht werden.

Über diesen Umweg besteht die Möglichkeit, einen Teil der Schäden durch eine eigene Steuerersparnis auch in dem Fall „ersetzt“ zu bekommen, in dem keine vollständige Schadensbeseitigung durch einen Unfallgegner oder eine eigene Versicherung erfolgt.

Zuerst sollte man allerdings prüfen, ob nicht ein Dritter für den Schaden einzustehen hat.

Für Fragen zu den Voraussetzungen oder der Abwicklung stehe ich gerne zur Verfügung.